Event Details
Jugend 14/15 erkämpft Landesmeisterschaft
Startdatum/Zeit:
Montag, 12. März 2018
Widerkehrendes Event:
Einzelevent
Wichtigkeit:
Normale Priorität
Kategorie:
Korbball - Berichte
Beschreibung:

Jugend 14/15 erkämpft Landesmeisterschaft


Die Jugend 14/15 hat am vergangenen Wochenende (10./11.3.) in Hannover die Landesmeisterschaft erreicht - und damit das "Ticket" für die deutsche Meisterschaft erhalten.

Was für ein Wochenende. Unsere Korbballmädchen 14/15 haben eine packende und hochspannende Landesmeisterschaft hinter sich gebracht.

Am Samstag standen die Gruppenspiele an. Das erste Spiel gegen den FC Gessel-Leerßen konnten sie souverän mit 13:9 für sich entscheiden. Aber bereits im zweiten Spiel wartete mit dem amtierenden Landesmeister der SG Großenmeerer TV/Oldenbrok ein richtig harter Brocken auf unsere Mädels. Die Mädchen aus der Wesermarsch warteten mit einer kompakten Deckung und einem schnellen Angriffsspiel auf, das unsere Mädchen über weite Strecken in große Schwierigkeiten brachte. Auch das Korbglück hatte in diesem Spiel eine Auszeit genommen und so kam es, dass es zur Halbzeit leider 10:3 gegen Victoria stand. Nach der Halbzeitpause, nachdem die Trainerinnen die Verteidigung und die Deckung der Mädchen umgestellt hatten, gelang es etwas besser, ins Spiel zu finden. Leider reichte es jedoch nur noch, um das Endergebnis auf 16:10 für den Landesmeister zu verkürzen - und so mussten Jonna, Jula, Johanna, Paula, Merle, Carla und Jolina bereits am Samstagnachmittag ins K.O.-Spiel um den Einzug ins Halbfinale.

 

Gegner war hier der SV Brake, der ebenfalls aus der Wesermarsch nach Hannover gekommen war. Hier standen sich zwei ebenbürtige Mannschaften gegenüber, die über weite Strecken auf Augenhöhe spielten. Jedoch gelang es unseren Mädels zunächst nicht, den immer wieder auftretenden knappen Rückstand dauerhaft zu drehen - und so kam es, dass es zu Beginn der zweiten Halbzeit kurz einmal bedrohlich wurde, als unsere Bezirksmeisterinnen plötzlich mit drei Körben zurück lagen. Die zu diesem Zeitpunkt genommene Auszeit der Trainerinnen kam genau im richtigen Moment und führte zu einem Energieschub, im Zuge dessen unsere Mädels mit vier geworfenen Körben in Folge den Rückstand in eine Führung verwandelten, die sie bis zum Abpfiff nicht mehr aus der Hand gaben. Das Endergebnis lautete 14:12 für den TSV Victoria Linden und den Einzug ins Halbfinale, bei dem sie am Sonntag gegen den direkten Konkurrenten aus dem Bezirk, den Sportverein Ingeln-Oesselse um den Einzug ins Finale spielen mussten.

In diesem Spiel, das durchweg auf Augenhöhe stattfand, schenkten sich die Mädchen nichts und es war eine spannende, aber auch ausgewogene Partie bei der man bis kurz vor Schluss nicht sicher sagen konnte, welche Mannschaft den Erfolg am Ende wird feiern können. Zwei genommene Auszeiten in der zweiten Halbzeit führten dazu, dass die Mädchen nochmal ihre letzten Reserven mobilisierten und am Ende mit einem Endstand von 7:5 ins Finale einziehen konnten.

Gegner hier war der hoch favorisierte TuS Sudweyhe. Das kluge Beobachten der Spielweise dieser Mannschaft zusammen mit dem Wissen, dass eigentlich schon alles erwartete erreicht war, führte dazu, dass die Zebras klug und besonnen spielten und sich über die gesamte Spieldauer nicht aus der Ruhe bringen ließen. Bis zum Schluß gaben sie die bereits in der ersten Halbzeit (Halbzeitstand 7:5) erkämpfte Führung nicht mehr aus der Hand. Obwohl es zum Spielende hin noch einmal sehr spannend wurde, da die Mädchen aus dem Landkreis Diepholz noch einmal aufdrehten und bedrohlich nahe bis auf einen Korb heran kamen. Aber auch das brachte unsere Mädels nicht aus der Ruhe und sie hielten das Ergebnis von 10:9 bis zum Schlusspfiff, der im ohrenbetäubenden Jubel der Fans unterging.

 

Glückwunsch und Dank an die Spielerinnen, das gesamte Trainerteam und insbesondere die beiden Betreuerinnen Frauke Tews und Paula Bruck an diesem Wochenende zu diesem großartigen Erfolg, durch den unsere Mädchen nun noch eine weitere Herausforderung in dieser Saison zu meistern haben, da sie nunmehr die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft am 5/6. Mai in Oerlinghausen gewonnen haben.

Danke auch an alle HelferInnen, die diesen Erfolg und diese Landesmeisterschaft möglich gemacht haben und insbesondere auch an alle Mannschaften aus dem Bezirk, die mitgefiebert und unsere Mädels tatkräftig und lautstark unterstützt haben.

 

Wolfgang Scharna

 

Dank auch nochmal an alle Helfer und Helferinnen unseres Vereis bei der Durchführung der Landesmeisterschaft, insbesondere dem Cafeteria-Team. Unser 1. Vorsitzender, Oliver Gust, konnte sich am Sonntag von der "Klasse"  unserer Mädchen und ihrer positiven Entwicklung der letzten Jahre persönlich überzeugen.

Dank auch an die Unterstützung durch die Frauen und Mädchen vom TV Kleefeld während unseres Finalspiels.

 

 
Verwaltet durch: Carsten Amme Am Montag, 12. März 2018